Allgemeine Geschäftsbedingungen 

 

Einleitung

Das Angebot der Onlinekurse (inklusive sämtlicher Inhalte und Materialien, nachfolgend „Kurs-Angebot“), betrieben von Nadine Weiland Yoga & Coaching wird über die Plattform Zoom live angeboten. Die Datenschutzbestimmungen der Plattform Zoom und eventuelle andere rechtliche Grundlagen sind Zoom zu entnehmen und ggf. zuzustimmen. 

 

Das Kurs-Angebot ist grundsätzlich entgeltlich und umfasst einen für die TeilnehmerInnen ausschließlich online stattfindenden, aus mehreren Modulen, Frage- und Antwort Stunden live & online sowie digitalen Begleitmaterialien bestehenden Kurs zu den Themen Yoga, Meditation und Coaching. Insbesondere ist der Inhalt der Kurse nicht für bestimmte TeilnehmerInnen individualisiert, sondern richtet sich an eine unbestimmte Vielzahl möglicher Teilnehmer.

 

Anwendungsbereich

Die Nutzungsbedingungen gelten in vollem Umfang für jede Nutzung der Online-Kurse, sofern und soweit in den Nutzungsbedingungen oder auf der Website und der Kursankündigung nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben ist. Abweichende Vertrags- und/oder Nutzungsbedingungen der TeilnehmerInnen finden grundsätzlich keine Anwendung auf die Nutzung des Kursangebotes.

 

Die Teilnahme am Online-Kurs setzt voraus, dass die TeilnehmerInnen mindestens achtzehn (18) Jahre alt sind und den Bedingungen (AGB) und Datenschutzrichtlinien aktiv zustimmen. Die Nutzung des Kursangebots wird im Übrigen nur für private Zwecke angeboten und richtet sich daher ausschließlich an Verbraucher im Sinne des § 13 BGB. Verbraucher i.S.d. § 13 BGB ist "jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer überwiegend gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann".

 

Die TeilnehmerInnen haben die Möglichkeit, die Bedingungen (AGB) vor der Anmeldung zu lesen, auszudrucken und/oder zu speichern. Im Übrigen erklären sich die TeilnehmerInnen mit dem Absenden der Anmeldung und mit der Nutzung des Kursangebotes mit den Bedingungen (AGB) einverstanden.

 

Inhalte & geistiges Eigentum

Die im Rahmen der Nutzung des Kursangebots den Teilnehmern zur Verfügung gestellten bzw. zugänglich gemachten oder angezeigten Inhalte (nachfolgend "Kursinhalte") unterliegen insbesondere dem deutschen Recht zum Schutz geistigen Eigentums (z.B. Urheber-, Leistungsschutz- und Markenrecht). Jede Nutzung und/oder Verwertung der Kursinhalte über den Zweck des Kursangebots hinaus ist strengstens untersagt und bedarf in jedem Fall der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Dies gilt insbesondere - aber nicht abschließend - für jede Vervielfältigung, Verbreitung, Veröffentlichung, Bearbeitung, Übersetzung, Speicherung, Archivierung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe der Kursinhalte, z.B. mittels Datenträgern, Datenbanken oder anderen elektronischen Medien oder Speichermedien und -systemen (z.B. Internet, Webserver etc.).

 

Haftung

Die Teilnahme am Online Yoga und an an sämtlichen angbotenen Kursen erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko.

 

Die TeilnehmerInnen verzichten ausdrücklich auf sämtliche Ansprüche – gleich welcher Art – aus Schadensfällen, Verletzungen oder Folgeschädigungen, die im Zusammenhang mit der Teilnahme am Onlinekurs eintreten könnten. Für Sachschäden wird eine Haftung von Seiten Nadine Weiland Yoga & Coaching gleichfalls ausgeschlossen. Die TeinehmerInnen versicherem, sportgesund zu sein. Die TeinehmerInnen haben sich bei einem Arzt ihres Gesundheitszustandes versichert. Haben sie darauf verzichtet, so tuen sie dies auf eigene Verantwortung. Für gesundheitliche Risiken, auch solche, die den TeinehmerInnen selbst aktuell nicht bekannt sind, übernimmt Nadine Weiland Yoga & Coaching im Falle eines Unfalls oder Schadens keine Haftung. Die TeinehmerInnen wissen, dass nicht alle Übungen für jeden TeinehmerIn geeignet sind. Um das Verletzungsrisiko zu verringern, vermeiden sie Überbeanspruchung und ruckartige Bewegungen. Die Übungen ersetzen keine ärztliche Untersuchung oder Behandlung. Die TeinehmerInnen sind mit den möglichen Einschränkungen für Frauen in der Schwangerschaft und in der Menstruation vertraut. Die TeilnehmerInnen nehmen insbesondere zur Kenntnis und akzeptieren, dass es sich bei dem Kurs-Angebot um  keine Therapie o.ä. handelt und keinesfalls als Ersatz dienen kann für Beratungen, Therapien, Analysen, Gesundheitsvorsorge, Suchtbehandlungen und sonstige, professionelle Dienstleistungen durch dafür speziell ausgebildete Personen. Das Kurs-Angebot und die Beschreibung auf der Homepage beinhaltet keinerlei heil- oder Erfolgsversprechen irgendeiner Art. Im Rahmen des gesetzlich Zulässigen schließe ich insbesondere eine Haftung für das Eintreten oder Nichteintreten bestimmter Ereignisse, Bedingungen und/oder Entwicklungen im Leben der einzelnen TeilnehmerInnen aus (z.B. Erreichen der gewünschten Ziele, persönlicher Lernprozess).

 

Jede Erkrankung, wie auch Schmerz, Schwindel, Unwohlsein etc. während des Onlinekurses ist Nadine Weiland sofort mitzuteilen. Die TeinehmerInnen sind gegen Unfälle und Verletzungen, die im Rahmen der Onlinekurse auftreten können, versichert. Gleiches gilt für den eventuellen Weg von und zum Veranstaltungssort.

 

Gesetzliches Widerrufsrecht

Verbraucher (jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, §13 BGB) haben ein gesetzliches Widerrufsrecht.

 

Änderungen

Ich behalte mir das Recht vor, die AGB jederzeit (auch ohne Begründung) zu ändern. Wir informieren Sie per E-Mail über aktualisierte Versionen der Bedingungen und Konditionen. Sie haben das Recht, der neuen Version innerhalb von sechs Wochen zu widersprechen. Im Falle eines Widerspruchs gelten die Änderungen gegenüber der aktualisierten Fassung als nicht angenommen.

 

Die vorliegenden AGB sind ab 11.10.2020 bis auf weiteres gültig.

Anwendbares Recht

Das Recht der Bundesrepublik Deutschland gilt unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, soweit nicht zwingendes internationales Verbraucherschutzrecht entgegensteht.

 

Salvatorische Klausel

Sind oder werden einzelne Bestimmungen der AGB unwirksam oder undurchführbar, so wird die Wirksamkeit der AGB und des betroffenen Rechtsverhältnisses im Übrigen nicht berührt.