top of page

Quadratus lumborum: Die verborgene Ursache für Rückenschmerzen

Bist du einer der Millionen von Menschen, die unter Rückenschmerzen leiden? Hast du schon verschiedene Therapien und Übungen ausprobiert, aber nichts scheint zu funktionieren? Vielleicht liegt die Ursache deiner Beschwerden im Quadratus lumborum, einem oft übersehenen Muskel im unteren Rückenbereich.



Funktion des Quadratus lumborum

Der Quadratus lumborum, auch bekannt als "viereckiger Lendenmuskel", ist ein tiefliegender Muskel, der eine wichtige Rolle bei der Stabilisierung der Wirbelsäule spielt. Er erstreckt sich entlang der unteren Wirbelsäule und des Beckenbereichs und hilft dabei, die aufrechte Haltung zu gewährleisten. Darüber hinaus unterstützt er Bewegungen wie das seitliche Beugen sowie das Strecken des Rumpfes. In Fachkreisen sprechen wir von der Lateralflexion (Seitneige) und der Extension der Lendenwirbelsäule (vereinfacht: Streckung des Rumpfes). Auch an der Rotation, also der Drehung des Rumpfes ist er beteiligt. Aufgrund seiner tiefliegenden Position kann er oft übersehen werden, wenn es um die Behandlung von Rückenschmerzen geht.


Funktion des Quadratus lumborum


Warum verspannt der Quadratus lumborum?

Verspannungen im Quadratus lumborum können durch verschiedene Faktoren verursacht werden, darunter schlechte Haltung, übermäßige Belastung oder einseitige Bewegungen. Menschen, die viel sitzen oder schwere Lasten heben, neigen dazu, diesen Muskel zu überlasten, was zu Verspannungen und Schmerzen führen kann. Auch Stress und emotionale Belastungen können sich auf den Quadratus lumborum auswirken und zu Verspannungen führen.


Die Symptome von Problemen mit dem Quadratus lumborum können vielfältig sein und reichen von dumpfen, ziehenden Schmerzen im unteren Rücken bis hin zu Schmerzen, die bis in die Hüfte oder das Gesäß ausstrahlen. Diese Beschwerden können oft als "unspezifische" Rückenschmerzen fehlinterpretiert werden, was zu einer falschen Behandlung führen kann.


Warum verspannt der Quadratus lumborum?


Quadratus lumborum - Beschwerden lindern

Glücklicherweise gibt es Möglichkeiten, die Beschwerden im Zusammenhang mit dem Quadratus lumborum zu lindern und langfristig zu verhindern. Dazu gehören:


  • Dehnübungen: Gezielte Dehnübungen können helfen, den Quadratus lumborum zu entspannen und die Flexibilität des Muskels zu verbessern.

  • Stärkung: Durch gezielte Kräftigungsübungen für den Rücken und die Rumpfmuskulatur kann die Stabilität der Wirbelsäule verbessert und der Quadratus lumborum entlastet werden.

  • Ergonomie am Arbeitsplatz: Eine ergonomische Arbeitsumgebung kann dazu beitragen, die Belastung des Quadratus lumborum zu verringern und Rückenschmerzen vorzubeugen.

  • Regelmäßige Pausen und Bewegung: Regelmäßige Pausen beim Sitzen und das Einbauen von Bewegung in den Alltag können dazu beitragen, Verspannungen im Quadratus lumborum zu reduzieren.

  • Professionelle Behandlung: In schwereren Fällen können physiotherapeutische Behandlungen, Massagen oder chiropraktische Anpassungen hilfreich sein, um die Symptome zu lindern und die Funktion des Quadratus lumborum wiederherzustellen.



Schmerzen im unteren Rücken: Warum Yoga besonders gut ist

Yoga bietet eine ganzheitliche Herangehensweise an die Dehnung und Stärkung des Quadratus lumborum. Durch gezielte Yoga-Posen, im Besonderen die Seitneigen aber auch die Vorbeugen und Rotationen kannst du nicht nur den Quadratus lumborum gezielt dehnen, sondern auch die umliegenden Muskeln stärken und die Flexibilität des gesamten Rückens verbessern. Darüber hinaus fördert Yoga die Körperwahrnehmung und Achtsamkeit, was dir dabei helfen kann, Verspannungen im Quadratus lumborum zu erkennen und zu lösen.


Rückenschmerzen sollten nie ignoriert werden. Wenn du regelmäßig unter Beschwerden im unteren Rückenbereich leidest, ist es ratsam, einen Fachmann aufzusuchen, um die genaue Ursache deiner Schmerzen zu ermitteln und eine angemessene Behandlung zu erhalten.


Der Quadratus lumborum mag ein unscheinbarer Muskel sein, aber seine Rolle bei der Entstehung von Rückenschmerzen ist nicht zu unterschätzen. Indem wir lernen, wie wir diesen Muskel richtig dehnen und stärken können, können wir langfristig die Gesundheit und Schmerzfreiheit des Rückens fördern.


Schmerzen im unteren Rücken: Warum Yoga besonders gut ist


Triggerpunkte im Quadratus lumborum behandeln

Triggerpunkte sind lokalisierte Bereiche in einem Muskel, die bei Druck empfindlich sind und oft zu Schmerzen führen, die sich auf andere Bereiche des Körpers ausbreiten können. Im Falle des Quadratus lumborum können Triggerpunkte zu Schmerzen im unteren Rücken, den Hüften und sogar den Oberschenkeln führen. Zur Behandlung von Triggerpunkten im Quadratus lumborum stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, darunter Massage, Triggerpunkttherapie, Akupunktur und natürlich Dehnübungen.


Durch gezielte Massage und Druckanwendungen können Triggerpunkte gelockert und die Durchblutung verbessert werden. Die Triggerpunkttherapie zielt darauf ab, die betroffenen Bereiche zu entspannen und die normale Muskelaktivität wiederherzustellen. Dafür könntest du einen Faszienball oder einen Tennisball nutzen.


Akupunktur kann ebenfalls hilfreich sein, um die Energieflüsse im Körper auszugleichen und Schmerzen zu lindern. Ergänzend dazu sind regelmäßige Dehnübungen für den Quadratus lumborum wichtig, um die Muskulatur zu entspannen und Verspannungen vorzubeugen. Diese kannst du ganz besonders durch Yoga in die Behandlung integrieren.


Durch eine ganzheitliche Behandlung können Triggerpunkte im Quadratus lumborum effektiv gelindert werden, was zu einer Verbesserung der Rückenbeschwerden und einer Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens führt.


Yoga Anatomie verstehen

Wenn du die Anatomie des Körpers besser verstehen lernen möchtest, empfehle ich dir im Besonderen die Yoga Anatomie Bücher Yoga verstehen, Yoga Anatomie und Yoga-Anatomie 3D.


 

Kennst du schon meinen speziellen Kurs Yoga für den Rücken?

Mit meinem Onlinekurs Yoga für den Rücken kannst du Verspannungen im Rückenbereich lösen, Rückenschmerzen lindern sowie vorbeugen. Dieser Kurs eignet sich für alle Levels. Egal ob du Anfänger mit sportlicher Vorerfahrung bist oder fortgeschrittener Yogi. Es steht dir frei, ob du täglich eine Einheit machst oder 1-2 mal in der Woche. Du kannst diesen Kurs ganz bequem von zu Hause aus absolvieren.

Ich freue mich auf dich!


 

Das könnte dich auch interessieren:


Commentaires


bottom of page