• nadineweiland

Chakra-Meditation

Die Lehre der Chakras ist genau wie die des Yoga Jahrtausende alt. Es handelt sich hierbei um Bewusstseinszentren im menschlichen Körper. Es sind energetische, feinstoffliche Zentren, diesomit weder materiell noch anatomisch sind. Chakras beeinflussen das menschliche Organsystem. Die Zellen, die Organe und das gesamte Hormonsystem. Somit wirken sie sich auch auf unsere Gefühle und unsere Gedanken aus.


Chakra bedeutet so viel wie Rad oder Kreis. Auf feinstofflicher Ebene kreist die jeweilige Energie in den jeweiligen Chakras, die von außen in die Chakras aufgenommen wird. Eine frei fließende Energie in allen Chakras ist wichtig, um ein Gefühl von Gelassenheit und innerem Frieden zu entwickeln.

Diese einfache Chakra-Meditation hilft dir dabei.




Chakra-Meditation – eine Anleitung


  • Finde deinen Sitz. Lasse dir einen Moment Zeit, um dich so auszurichten, dass du für einen Moment völlig ruhig sitzen kannst. Hole dir gerne Unterstützung von einem Meditationskissen oder einem Sofakissen.

  • Richte deine Wirbelsäule auf, ziehe deine Schultern nach hinten unten und beobachte deinen Atem.

  • Richte deine Aufmerksamkeit nun auf dein erstes Chakra. Dein Wurzelchakra. Du findest es in der Höhe deines Steißbeins, am untersten Ende deiner Wirbelsäule. Es stellt die Verbindung zur Erde her und nimmt Energie durch die Erde in deinen Körper auf. Es steht für Sicherheit, Urvertrauen und das Gefühl der Geborgenheit. Spüre mal in diesem Bereich hinein. Wie fühlt er sich an? Und dann überlege mal, was dir Sicherheit gibt? Wo oder wann fühlst du dich geborgen? Gehe in dieses Gefühl der Sicherheit und der Geborgenheit. Und verweile hier für ein paar Atemzüge.

  • Gehe nun in dein zweites Chakra. Dein Sakralchakra. Du findest es unterhalb deines Bauchnabels. Fühle auch hier mit deiner vollen Aufmerksamkeit hinein. Was fühlst du? Kannst du in diesen Bereich hinein atmen? Das Sakralchakra steht für Kreativität, Lebensfreude und Sinnlichkeit. Was gibt dir Lebensfreude? Welche Momente sind das? Wann bist du kreativ oder hast sinnliche Momente? Gehe hier durch die einzelnen Momente und verweile in dem Gefühl.

  • Und nun gehe ein bisschen höher in deinen Nabelchakra. Du findest es oberhalb des Bauchnabels in der Magengegend. Dieses Chakra ist ein besonders energiereiches Chakra. Hier wird besonders viel Lebens Energie gespeichert. Es geht um Willenskraft, Selbstkontrolle - spontan aus dem Bauch heraus zu entscheiden. Lass dir auch hier einen Moment Zeit und spüre in diesen Bereich hinein. Was fühlst du? Wie steht es um dein Bauchgefühl? In welchen Situationen konntest du dich gut auf dein Bauchgefühl verlassen?

  • Gehe nun in dein Herz. Das Herzchakra bildet die Mitte deines Chakrasystems. Hier findest du die Kraft der Liebe. Menschlichkeit, Offenheit, das Ego zurückstellen, etwas Gutes für andere Menschen tun. All das sind Themen deines Herzchakras. Was fühlst du hier? Kannst du dein Herz schlagen hören? Kannst du die Wärme deines Herzens spüren? Was hast du heute Gutes für jemanden getan? Und wie hat sich das angefüllt? Bleibe in diesem Gefühl.

  • Und dann gehe mit deiner Aufmerksamkeit in die Höhe deines Kehlkopfes, wo dein Halschakra sitzt. Dieses Chakra ist die Verbindung zwischen deinem Herz und deinen Verstand. Es geht um die Themen Kommunikation und Wahrheit. In welchen Situationen kannst du dich gut ausdrücken? Wie und wo kommunizierst du gerne? Wie gelingt dir das? Kannst du Gefühle klar kommunizieren? Oder Dinge die dir auf dem Herzen liegen?

  • Gehe mit deiner Aufmerksamkeit zu dem Punkt zwischen deinen Augenbrauen. Hier sitzt dein Stirnchakra. Dein drittes Auge. Weisheit, Intuition und Wahrnehmung stehen für dieses Chakra. Auch innere Bilder und Visionen. Was ist deine Vision? Wie siehst du dich? Gehe mit deiner vollen Aufmerksamkeit in das Bild von dir - in deine Vision deiner Zukunft.

  • Und nun lenkst du deine Aufmerksamkeit auf den Scheitelpunkt deines Kopfes. Dein Kronenchakra. Hier geht es um Themen wie Erleuchtung, Spiritualität und Selbstverwirklichung. Wenn alle Chakras aktiviert sind, kann die Energie frei fließen. Gefühle von Gelassenheit und tiefem Frieden können sich einstellen.



Kennst du schon den Meditation Sunday ?

Jeden Sonntag meditieren wir geimsam um 20 Uhr! Kostenfrei, live & online. Komm dazu! Jeder ist willkommen!





  • Schwarz Pinterest Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

© 2020 Nadine Weiland