Do-It-Yourself Yogamatten-Spray

Als ich letztlich meine Yogamatte ausrollte, um für mich Yoga zu üben, sah meine Yogamatte irgendwie schmutzig aus. Zwar sauge ich sie regelmäßig ab und wische Sie mit einem feuchten Tuch sauber, aber ehrlich gesagt mache ich das viel zu selten. Ich glaube, das hat auch mit der Verfügbarkeit von Yogamatten-Reinigern zu tun. In einem Studio sind sie fast immer verfügbar, aber zu Hause greife ich auf Wasser oder meinen pflanzlichen Allzweckreiniger zurück, der zwar seinen Zweck erfüllt, mich aber nicht sonderlich begeistert, wenn ich sie reinige.


Da ich meine Matte aber auf keinen Fall mit Chemikalien reinigen möchte, habe ich mich auf die Suche nach einer natürlichen Alternative gemacht. Für mich lag es da natürlich nahe, dass ich meine tollen ätherischen Öle nutze, um meine Matte zu reinigen.



Yogamatten Spray selbst gemacht

Warum ein Yogamatten-Spray verwenden?

Die Yogamatte ist eigentlich genau wie deine Yogakleidung nach der Yoga Einheit schmutzig und verschwitzt. Manche Matten fangen sogar an zu riechen, sehen schmutzig aus oder es bilden sich Bakterien und Keime, die man nicht sehen kann. Diese Bakterien können sich in deiner Matte ansammeln, deshalb ist es schon wichtig, sie regelmäßig zu reinigen!

Selbst gemachtes Yogamatten-Spray

Wie bei anderen Reinigungsprodukten auch ist es mir wichtig, dass die Inhaltsstoffe eines Reinigers speziell für meine Yogamatte natürlich und pflanzlich sind. Schließlich lege ich meine Hände, meine Füße und sogar mein Gesicht direkt auf die Matte. Ich weiß nicht, wie das bei dir ist, aber meine Yogamatte und ich haben eine ziemlich innige Beziehung zueinander und genau wie bei meinen Hautpflegeprodukten und all meinen Kosmetika möchte ich, dass sie frei von Chemikalien ist.


Ein selbst gemachtes Yogamattenspray ist einfacher, als man denkt und erfordert nur ein paar einfache Zutaten: