• nadineweiland

Das Halschakra – Vishuddha-Chakra

Aktualisiert: Okt 4

Das Halschakra heißt auf Sanskrit Vishuddha-Chakra und ist das fünfte der sieben Hauptchakras. Es liegt im Bereich der Halswirbelsäule, in etwa auf Höhe des Kehlkopfes. Dieses Chakra wird auch oft als Kehlchakra oder Kommunikations-Chakra bezeichnet. Das Halschakra schafft eine Verbindung zwischen dem Herzchakra und dem Stirnchakra und somit zwischen dem Fühlen und dem Denken oder dem Herz und dem Verstand. Es wird mit der Sinnesfunktionen Hören verbunden.


Zentrale Themen dieses Chakras sind Kommunikation, Wahrheit, Kreativität, Wort-Bewusstsein und Inspiration. Menschen, die ein starkes Vishuddha-Chakra haben, sind sehr wortgewandt, kommunikativ und können gut mit Sprache umgehen.


Hier findest du einen Überblick über die wichtigsten Punkte und Zuordnungen des Halschakras.

  • Bedeutung: Vishuddhi = reinigen

  • Farbe: Hellblau

  • Körpersystem: Stoffwechsel

  • Drüsenfunktion: Schilddrüse (Thyroxin)

  • Geistige Ebene: Kommunikation

  • Spirituelle Ebene: Wahrheit

  • Element: Äther

  • Mantra: HAM

  • Entwicklungsphase im Leben: 29. - 35. Lebensjahr

  • Körperliche Blockaden: Schilddrüsenerkrankungen, Sprachstörungen

  • Seelische Blockaden: Schwierigkeiten, sich auszudrücken, fehlende Intuition

  • Edelsteine: Aquamarin, Lapislazuli, Topas

  • Ätherische Öle: Lavendel, Oregano, Birke

  • Mondphase: Abnehmender Mond


Hier gibt es übrigens eine Übersicht zu den Chakras und ihrer Bedeutung.

Das Wurzelchakra

Das Sakralchakra

Das Nabelchakra Das Herzchakra Das Stirnchakra Das Kronenchakra


13 Ansichten